Übergangseinrichtung Haus Rafael

Unsere Einrichtung ist ein gemeindenahes Angebot für psychisch Kranke, sowie für Menschen mit Psychose und Sucht. In einem ganzheitlichen Programm werden Leistungen der medizinisch-beruflichen und sozialen Rehabilitation erbracht.

Die einzelnen Maßnahmen sind aufeinander abgestimmt und wirken zusammen, um eine Stabilisierung des Gesundheitszustandes zu erreichen sowie die Teilnahme am gesellschaftlichen und beruflichen Leben zu ermöglichen.

Namensgebung "Haus Rafael"

Der Name "Rafael" wurde ausgewählt, weil dieser als Schutzpatron der Pilger und Reisenden gilt und Begleiter all derer ist, die "auf dem Weg sind".
In der Bibel steht, dass der Erzengel Rafael Tobias begleitet und ihm ein zuverlässiger und hilfreicher Weggefährte ist. Im Hebräischen bedeutet "rapha" "Gott heilt", "Gott macht gesund", "Gott stellt wieder her".

Rehabilitationsprogramm

Den Rahmen für das gesamte Reha-Programm bildet das therapeutische Milieu der Einrichtung. Es ist gekennzeichnet durch überschaubare Größe, eine moderne Wohnatmosphäre sowie ein klar strukturiertes und gruppenbezogenes Lernfeld.

Im Mittelpunkt der Reha-Maßnahmen steht das Ziel der Befähigung zu einer weitgehend selbstständigen Lebensführung. Deshalb ist das Zusammenleben von größtmöglicher Alltagsnähe und vom Prinzip der Eigenverantwortung geprägt.

Die ganzheitliche individuelle Betreuung wird durch das Bezugstherapeutensystem gewährleistet.

Rehabilitationsangebot

Medizinische und berufliche Rehabilitation
  • Behandlung durch einen Facharzt für Neurologie und Psychiatrie
  • Psychosoziale Betreuung und Beratung
  • Psychotherapie (Einzel- und Gruppentherapie)
  • Soziotherapie
  • Hilfen, suchtmittelfrei zu leben
  • Sport
  • Belastungserprobungen zur Abklärung des Leistungsvermögens
  • Arbeitstherapie in den Bereichen Hauswirtschaft, Holzwerkstatt und PC-Übungsplätze sowie leichte Montagearbeit finden in unseren Caritas-Einrichtungen Caritec und Roncallistift statt.

Muster Wochenplan

Gerne stellen wir Ihnen zur Ansicht einen Muster Wochenplan zur Verfügung.
Zum Vergrößern klicken Sie bitte auf das Bild.

Personenkreis und Aufnahme

Aufgenommen werden Frauen und Männer im Alter von 18 bis circa 40 Jahren mit folgenden Krankheitsbildern:
  • psychische Erkrankung
  • Psychosen und Sucht
 

Voraussetzung für die Aufnahme ist die Bereitschaft und Fähigkeit zur Teilnahme am Reha-Programm. Liegt eine Suchterkrankung vor, setzen wir eine Entscheidung suchtmittelfrei leben zu wollen voraus.

Ein Informations- und Vorstellungsgespräch findet vor der Aufnahme statt. Dieses kommt zustande, wenn sich Bewerber und Einrichtung zustimmend entscheiden, eine Kostenzusage vorliegt und ein Platz frei ist. Die Maßnahme dauert bis zu zwei Jahre, im Einzelfall ist eine Verlängerung möglich.

Finanzierung

Die Kosten der ersten 10 Wochen werden von der gesetzlichen Krankenkasse übernommen. Der Folgeleistungsträger ist entweder der Rentenversicherungsträger oder der überörtliche Sozialhilfeträger, bei jüngeren Klientinnen und Klienten das Jugendamt.

Verfügen Sie über ein eigenes Vermögen und der überörtliche Träger finanziert die Maßnahme, muss geprüft werden, inwieweit sie mit einer Selbstbeteiligung an den Kosten rechnen müssen.

Die Klärung übernimmt der Kostenträger.

Wir sind Ihnen hierbei gerne behilflich.

Bildergalerie Haus Rafael

Gerne können Sie sich von unserer Einrichtung und ihrer Ausstattung ein eigenes Bild machen.

Kontakt

Caritas regio gGmbH
Haus Rafael

Hammerbacherstraße 9a
91058 Erlangen
Leitung: Andrea Dennerlein

Telefon: 09131 / 12 08 80
Fax: 09131 / 12 08 81
E-Mail: hr@caritas-erlangen.de

Verwaltungsaufgaben

z.B. Bewohnerverwaltung / Entgeltabrechnung, für das Haus Rafael werden zentral in Erlangen, Hammerbacherstraße 11, durchgeführt.
Telefon: 09131 / 12 08 13

Flyer der Übergangseinrichtung Haus Rafael anfordern

Fordern Sie den Einrichtungsflyer hier an.

Anfahrt

Bitte verwenden Sie in Ihrem Routenplaner: Erlangen Hammerbacherstraße 9a

Falls Sie den Öffentlichen Nahverkehr nutzen möchten, klicken Sie bitte hier.