Übergangseinrichtung Haus Rafael

Übergangseinrichtung Haus Rafaelhrhintenbearb

Die Übergangseinrichtung Haus Rafael ist ein gemeindenahes Angebot der Rehabilitation.

In einem ganzheitlichen Programm werden Leistungen der medizinisch-beruflichen und sozialen Rehabilitation erbracht. Die einzelnen Maßnahmen sind aufeinander abgestimmt und wirken zusammen, um eine Stabilisierung des Gesundheitszustandes zu erreichen sowie die Teilhabe am gesellschaftlichen und beruflichen Leben zu ermöglichen.

Namensgebung "Haus Rafael"

Der Name "Rafael" wurde ausgewählt, weil dieser als Schutzpatron der Pilger und Reisenden gilt und Begleiter all derer ist, die "auf dem Weg sind".
In der Bibel steht, dass der Erzengel Rafael Tobias begleitet und ihm ein zuverlässiger und hilfreicher Weggefährte ist. Im Hebräischen bedeutet "rapha" "Gott heilt", "Gott macht gesund", "Gott stellt wieder her".

 

hrterrassebearbRehabilitationsprogramm

Den Rahmen für das gesamte Reha-Programm bildet das therapeutische Milieu der Einrichtung. Es ist gekennzeichnet durch die überschaubare Größe, eine familienähnliche moderne Wohnatmosphäre sowie ein klar strukturiertes und gruppenbezogenes Lernfeld.
 
Im Mittelpunkt der Reha-Maßnahmen steht das Ziel der Befähigung zu einer weitgehend selbstständigen Lebensführung. Deshalb ist das Zusammenleben im "Haus Rafael" von größtmöglicher Alltagsnähe und durch das Prinzip der Eigenverantwortung geprägt. Die ganzheitliche individuelle Betreuung wird durch das Bezugstherapeutensystem gewährleistet.

Kontakt

Caritas regio gGmbH
Haus Rafael

Hammerbacherstraße 9a
91058 Erlangen Telefon: 09131 / 12 08 80
Fax: 09131 / 12 08 81
E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!