Archiv 2012

"Pflege kann jeden treffen" - So titelt die aktuelle AusgabeHerr Nüßlein / Sparkasse, Herr Johann Brandt / Caritas der internen Zeitung für Sparkassenmitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Pflegebedürftig zu werden kann jeden treffen - im Alter, aber auch schon in jungen Jahren, z. B. aufgrund eines Unfalls. Dann sind vielmals Angehörige gefragt, die die Pflege in der gewohnten Umgebung übernehmen. Gerade Erwerbstätige, die zusätzlich pflegen, benötigen eine umfassende und professionelle Unterstützung.

Bis zu dieser Veröffentlichung bedurfte es eines gar nicht so weiten Weges, da der Vorstandsvorsitzende der Erlanger Stadt- und Kreissparkasse, Herr Dr. Peter Buchmann, für die Thematik sehr aufgeschlossen ist.

Kurz vor der Jahreswende 2011/2012 trafen sich Herr Dr. Peter Buchmann und Herr Johann Brandt, Geschäftsführer der Caritas regio gGmbH, um das Thema "Pflege und Vereinbarkeit mit dem Beruf" zu besprechen.

Ein Mitarbeiter, der sich privat um eine Pflegesituation kümmern muss, gerät stark an die Grenze seiner Belastbarkeit, da sowohl die Pflege organisiert wie Leistung im Beruf erbracht werden muss. Hier kann ein Fallmanager der Caritas helfen.

Für die Caritas ist diese Kooperation mit einer der renommiertesten Firmen in Erlangen und der Region ein Ausdruck der Wertschätzung und des Rufes der Caritas mit ihren Kompetenzen in Pflege und Beratung.

Gerne stellen wir auch anderen Firmen in und um Erlangen unser Angebot einen direkten Ansprechpartner auf dem Gebiet Pflege, z.B. Pflegeberatung, Hilfsmittel, stationäre und ambulante Hilfen, Hauskrankenpflegekurs, stunden- oder tageweise Betreuung von dementiell erkrankten Angehörigen, zur Verfügung.

Anfragen bitte an die Geschäftsführung der Caritas regio gGmbH, Mozartstraße 29, 91052 Erlangen, Tel. 09131 /88 56 0, Herr Johann Brandt.