Archiv 2012

p1030227bearbfeierlich verabschiedet: Geschäftsführer Johann Brandt mit Caritas-Vorsitzendem Dekan Kilian Kemmer"Nicht nur Worte zählen, vor allem auch Taten!"

Dies stellte Dekan und neuer Vorsitzender des Caritasverbandes Kilian Kemmer neulich in seiner Predigt anlässlich der Einweihung des neuen Caritas-Zentrum in Höchstadt heraus.

Auch für die 33jährige Dienstzeit von Geschäftsführer Johann Brandt lässt sich dies mit Fug und Recht behaupten. So gestaltete er als Geschäftsführender Vorstand gemeinsam mit dem Vorstand über die Jahre hinweg erfolgreich den heutigen Caritasverband. Am 1.1.2012 kam die Caritas regio gGmbH hinzu, die er ebenfalls als Geschäftsführer leitete.

Dekan Kemmer begrüßte zu Beginn der feierlichen Verabschiedung am Donnerstag, den 20.12.2012, die zahlreich erschienenen Gäste, unter ihnen Vertreter der Politik, Geschäftspartner, Mitarbeiter und langjährige Weggefährten aus den unterschiedlichsten Bereichen.

In einer stimmungsvollen Meditation, die der ehemalige Caritas-Vorsitzende Pfarrer Leo Meyer hielt, wurde auch den Verstorbenen gedacht, die Herrn Brandt auf einem Teil seines Weges begleiteten.

Lesen Sie hier weiter und sehen Sie Bilder der Verabschiedung.

Anschließend folgten die Grußworte, beginnend mit Frau Bürgermeisterin Aßmus in Vertretung des Oberbürgermeisters, die ebenfalls dem neu gewählten Caritas-Vorstand mit angehört.
Die stellvertretende Landrätin Knorr sprach in Vertretung für Landrat Irlinger und den Bezirkstagspräsidenten Herrn Bartsch.
Herr Staatsminister des Inneren Herrmann, Herr Bundestagsabgeordneter Müller, Herr Diözesan-Caritasdirektor Öhlein und Frau Scherbel für den Caritas-Vorstand und die Mitarbeiter des Caritasverbandes sprachen ebenfalls Grußworte. Sie alle würdigten auf sehr persönliche Art die langjährige, innovative Arbeit von Herrn Brandt und gaben konkrete Beispiele von Situationen, die ihnen besonders in Erinnerung geblieben sind. Sie gingen auch auf seine Persönlichkeit ein, mit der er es sehr gut verstand, die Geschicke des Verbandes und der Caritas regio gGmbH zu lenken. Herr Brandt dankte allen Grußwortrednern, dem Caritas-Vorstand, den eingeladenen Gästen und weiteren Weggefährten für die Unterstützung in all den Jahren.
Zudem bedankte er sich recht herzlich für die langjährige, vertrauensvolle Zusammenarbeit mit seinem Stellvertreter, Herrn Markus Beck. Dieser ist bisher auch Prokurist der Caritas regio gGmbH.
Herr Markus Beck, der seit 17 Jahren im Caritasverband tätig ist, wird neuer Geschäftsführender Vorstand des Caritasverbandes für die Stadt Erlangen und den Landkreis Erlangen-Höchstadt und Geschäftsführer der Caritas regio gGmbH. Bereits in den Grußworten wurde mehrfach auf die nun folgende freie Zeit hingewiesen, die Herr Brandt sicher zum Teil für sein Hobby, das Rennrad Fahren, verwenden wird. Und so wurde ihm als Dank für die großartige Arbeit und Zusammenarbeit von Herrn Beck und Frau Scherbel ein Rennrad überreicht.

Herr Brandt überraschte dann auch alle Anwesenden damit, dass er seinen Anzug auszog und darunter ein Rennrad-Dress zum Vorschein kam. Ein sichtbares Zeichen des neu beginnenden Lebensabschnittes.
Zur Verblüffung aller stieg er sofort auf das neue Rennrad und fuhr unter Applaus eine kleine Test-Runde.

Bei einem vielfältigen Buffett gab es dann ausreichend Gelegenheit für die persönliche Verabschiedung.

{gallery}aktuelles/verabschiedunggfbrandt{/gallery}