Was tut meiner Seele gut? - Achtsamkeitsgruppe des TREFF gestaltet Kunstwerk

P1080876 KopieZum diesjährigen Gesundheitsthema „psychische Erkrankung“ rief das Gesundheitsamt Erlangen zu einer Gemeinschaftsaktion auf. Unter dem Motto „wir gestalten mit“ konnten Betroffene, Selbsthilfegruppen oder Einrichtungen aus dem Bereich der seelischen Erkrankung künstlerische Werke zu einer geplanten Ausstellungsreihe beisteuern. Die Achtsamkeitsgruppe des TREFFs hat neben dem Sozialpsychiatrischen Dienst beschlossen, an dieser Aktion teilzunehmen.
Wir holten uns im Gesundheitsamt die für uns bereitgestellte Leinwand ab. Eine weiße Leinwand, 80 cmx80 cm groß und stiegen dann in den gemeinsamen kreativen Prozess ein, dieses Kunstwerk als Gruppe zu gestalten. "Was tut meiner Seele gut?", so lautete die Ausgangsfrage.

Gemeinsam haben wir gerungen und gestritten, Ideen entworfen und verworfen, probiert, gekleckst, übermalt und zwischendurch wurde auch daran gezweifelt, ob überhaupt was dabei herauskommen würde. Nun ist die Gruppe reichlich stolz auf ihr Werk. Wir gaben ihm den Titel „sonniges Leben“. Vor blauem Hintergrund und einer aus der Mitte strahlenden Sonne gruppieren sich Symbole für die Liebe, das Dolce Vita, die Natur und die Musik. Eine Teilnehmerin fasste es so zusammen: "Was tut meiner Seele gut? An einem sonnigen Tag mit dem Liebsten auf einer Blumenwiese liegen, Kuchen essen und leiser Saxophon-Musik im Hintergrund lauschen".