Unser Mäuse-ABC

header hm 1500 2 

 

abcIn unserem Mäuse ABC haben wir für Sie alle wichtigen Informationen rund um die HerzoMäuse zum Nachlesen zusammengefasst.

 

A

Nur Personen, die im Anhang zum Betreuungsvertrag genannt sind, dürfen das Kind abholen. Wird das Kind von einer anderen Person mit nach Hause genommen, muss dies bitte dem Personal mitgeteilt werden, auch wenn es eine Mutter aus der Gruppe ist, die ein weiteres Kind mitnimmt.
Sind Ihnen Allergien oder Unverträglichkeiten Ihres Kindes bekannt, tragen Sie diese bitte im Betreuungsvertrag ein.
Normalerweise erfolgt die Anmeldung Ihres Kindes für ein HerzoMäuse-Jahr von September bis Juli des darauffolgenden Jahres.
Dafür findet jedes Frühjahr ein Anmeldetag statt, dessen genauer Termin jeweils auf unserer Homepage-Startseite zu lesen ist. Während dieser Zeit haben Sie die Gelegenheit, die Räume und die Betreuerinnen kennen zu lernen, Fragen zu stellen und Ihre verbindliche Anmeldung abzugeben. Die dabei fällige Anmeldegebühr entspricht dem derzeitigen Bastelgeld und wird als solches bei Antritt des Platzes verrechnet. Der Eintrittsmonat bzw. die Gruppenwahl wird Ihnen nach Absprache innerhalb des Teams bestätigt.
Um sich für einen Platz unterm Jahr oder im darauffolgenden HerzoMäuse-Jahr zu bewerben, ist es möglich einen Voranmeldebogen auszufüllen und uns zukommen zu lassen. Bitte per Mail anfragen. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! (siehe auch Voranmeldung)
Im Falle des Eintrittswunsches unterm Jahr, werden Sie für eine verbindliche Anmeldung von uns eingeladen, wenn zu diesem Zeitpunkt ein Platz zur Verfügung steht.
Den Eltern obliegt die Aufsichtspflicht bis zur Übergabe des Kindes an die Betreuer. Die Betreuer haben die Aufsichtspflicht über das Kind bis zur Übergabe an die Abholperson.

 

B

Neben viel Zeit für das Freispiel in unserem Gruppenraum gibt es auch gezielte Bastelangebote. Dabei möchten wir die Freude Ihres Kindes an Farben und Formen, an verschiedenen Materialien und am Ausprobieren und Kreieren wecken.
Der Beitrag für die Betreuung Ihres Kindes bei den HerzoMäusen wird monatlich von unserer Trägerschaft Caritas regio gGmbH abgebucht. Dafür erbitten wir eine SEPA-Einzugsermächtigung von Ihnen, die dem Vertrag beigefügt ist. Die Höhe des monatlichen Beitrags können Sie nach Kontaktaufnahme per Mail von uns erfahren.
Ein kleiner Unkostenbeitrag für Bastelmaterial u.a.m.  wird halbjährlich von den Betreuerinnen eingesammelt. Die erste Rate ist gleichzeitig die Anmeldegebühr, die bei Nichtantritt in die Gruppe von uns einbehalten wird.
Bilderbücher sind eine gute Möglichkeit, den Kindern auf spielerische Weise viele kognitive Reize zu ermöglichen. Vom Bilderbuch für die ganz Kleinen, bei dem nur ein Motiv auf einer Seite zu finden ist bis hin zum Suchbilderbuch, das auf einer Seite sehr viele Details zu einem Thema enthält, können die Kinder je nach Alter und Interesse ihre Sprache und ihre Entdeckungsgabe erkunden. Sie lernen konzentriert auf eine Seite des Buches zu schauen und abstrakte Zeichnungen mit ihrer Erfahrungswelt zu verknüpfen. Bei einer erzählenden Geschichte können sie Zusammenhänge und Abfolgen von Geschehnissen entdecken und verarbeiten.
Unsere Bring- und Abholzeit ist derzeit in den beiden Gruppen unterschiedlich.

Montag/Dienstag-Gruppe Bringen: 8:00 Uhr bis 8:30 Uhr Abholen: um 11:45 Uhr
Mittwoch/Donnerstag-Gruppe Bringen: 8:30 Uhr bis 9:00 Uhr Abholen: um 12:15 Uhr

Danke, wenn Sie sich an die Zeiten halten, damit wir den HerzoMäuse-Tagesablauf soweit wie möglich ungestört erleben können. Da es uns wichtig ist, dass die Gruppe einen gemeinsamen Abschluss erlebt und sich kein Kind vergessen fühlt, weil seine Abholperson später kommt als die der anderen Kinder, haben wir eine einheitliche Abholzeit. Die letzte Viertelstunde ist für den Austausch mit Ihnen bestimmt.

 

C

Da das Jahr neben den Jahreszeiten auch von den christlichen Festen geprägt wird, möchten wir den Kindern dieses Kulturgut nicht vorenthalten. Es ist uns außerdem wichtig, christliche Werte zu vermitteln sowie das Geschaffen-, Geliebt- und Angenommensein von Gott. Vor dem Essen singen wir mit den Kindern ein Tischlied bzw. -gebet, mit dem wir den Dank an Gott ausdrücken möchten.

 

D

Wir versichern Ihnen, die von Ihnen erfragten Daten ausschließlich für unsere Zwecke zu verwenden und sie nicht an Unbefugte weiterzugeben.
Den Betreuungsvertrag mit der SEPA-Einzugsermächtigung erhält außer uns unsere Trägerschaft Caritas regio gGmbH.
Ihre Daten werden für den Zeitraum der Betreuung Ihres Kindes sowie zur Archivierung für 10 Jahre in schriftlicher und elektronischer Form aufbewahrt/gespeichert.
Mit Ihrer Unterschrift auf dem Betreuungsvertrag geben Sie Ihr Einverständnis dafür, dass wir Ihre Daten in eben genannter Weise verwenden dürfen.
Voranmeldungen werden nach Ablauf des gewünschten Eintrittes gelöscht/vernichtet.

 

E

Eltern brauchen die Sicherheit, dass es ihrem Kind gut geht. Darum ist es uns ein Anliegen, dass die Eingewöhnung auf eine angenehme Art und Weise vonstattengeht. Im Austausch mit Ihnen werden wir einen geeigneten Weg für Ihr Kind finden.
Da jedes Kind anders auf die neue Situation reagiert, wird die Eingewöhnungsphase bei jedem Kind ganz individuell sein. Manche Kinder sind durch den Besuch anderer Gruppen/Verwandten schon auf das Weggehen der Bezugsperson vorbereitet, andere sind zum ersten Mal von den Eltern getrennt oder hatten bisher wenig Berührung mit anderen Kindern.
Für die Eingewöhnungsphase haben wir Folgendes vorgesehen: Die Kinder kommen in den ersten zwei bis drei Wochen stundenweise, je nach Absprache mit den Betreuerinnen. Dabei wird die Dauer des Bleibens immer mehr gesteigert bis die ganz normale Bring- und Abholzeit erreicht ist.
Aus Erfahrung wissen wir, dass eine zügigere Ablösung für das Kind von Vorteil ist, da ein Bezugspersonenwechsel nur stattfinden kann, wenn die erste Bezugsperson nicht mehr greifbar ist. Tränen, die bei der Verabschiedung vorkommen können, sind meistens schnell getrocknet. In diesem Fall werden Sie eine kurze Nachricht über das Ergehen Ihres Kindes erhalten, um Ihrerseits beruhigt Ihre freie Zeit gestalten zu können. Falls Ihr Kind doch einen zu großen Trennungsschmerz haben sollte und sich nicht von uns trösten oder ablenken lässt, werden Sie ebenfalls von uns benachrichtigt.
Bei der Anmeldung Ihres Kindes wird im Gespräch mit Ihnen ein Eingewöhnungsbogen ausgefüllt, auf dem Ihre derzeitige Einschätzung über den Entwicklungsverlauf Ihres Kindes erfasst wird.
Da sich dieser bis zum Eintritt Ihres Kindes noch ändern kann, ist es sinnvoll, die damals gemachten Aussagen kurz vor dem Kommen Ihres Kindes noch einmal zu überdenken und uns evtl. Änderungen mitzuteilen. Eine Kopie des Eingewöhnungsbogens wird Ihnen dafür zur Verfügung gestellt.
Wir möchten es bewusst unterstützen, wenn Sie die Zeit mit Ihrem Kind in den ersten 1 ½ bis 2 Jahren Zuhause genießen. Deshalb richtet sich unser Angebot an Kleinkinder frühestens ab dem vollendeten 18. Lebensmonat. Sie sollten schon gut alleine laufen können. Der Eintritt in eine unserer beiden Spielgruppen erfolgt normalerweise im September bzw. Oktober. Nach Absprache mit Ihnen und Rücksprache in unserem Team wird der Monat festgelegt. Unterm Jahr ist ein Eintritt nur bei Weggang eines anderen Kindes oder noch freigebliebenen Plätzen möglich.
Da es uns wichtig ist, den Kontakt zu Ihnen als Eltern zu knüpfen und zu pflegen, und wir Ihnen auch untereinander die Möglichkeit des Kennenlernens ermöglichen wollen, bieten wir pro Kindergartenjahr zwei bis drei Veranstaltungen, z.B. Themenabend, Bastelzeit für Feste, Feiern an.

Informationsaustausch zwischen Ihnen und uns ist per E-Mail über unsere E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!möglich.

Um für den Fall des Einnässens oder sonstiger kleiner Missgeschicke vorbereitet zu sein, sollte Ihr Kind eine Garnitur Ersatzkleidung in der Gruppe deponiert haben. Dafür erhält jedes Kind beim Eintritt eine eigene HerzoMäuse-Stofftasche. Dort können u.a. auch Ersatzwindeln sowie Hausschuhe aufbewahrt werden. Bitte beschriften Sie diese sowie alle anderen Dinge, die für den HerzoMäuse-Alltag von Ihnen mitgebracht werden wie Flasche, Brotbox, Rucksack u.a.m. Danke.
Die Entwicklung des Kindes in den ersten Lebensjahren ist enorm. Nachdem Ihr Kind lernen konnte, sich selbst fortzubewegen, ist es nun autark in seinen Entdeckungsreisen durch seine kleine Welt. Dabei sind nach den grobmotorischen Errungenschaften auch die ersten feinmotorischen Fortschritte zu erkennen. Ihr Kind lernt immer besser seine Umwelt wahrzunehmen. Auch die Sprachentwicklung, die Persönlichkeits- und Sozialentwicklung sowie das Dazulernen im lebenspraktischen Bereich wie An-und Ausziehen oder alleine Essen, sind spannende Schritte auf dem Weg zum Kindergartenkind. Gerne wollen wir die Entwicklung Ihres Kindes begleiten und individuell fördern.

 

F

Unsere Ferien sind angelehnt an die bayerischen Schulferien. Bitte beachten Sie dies und sorgen Sie ggf. in der Ferienzeit für eine andere Unterbringung Ihres Kindes. Auch an Feier- bzw. schulfreien Tagen außerhalb der Ferienzeit, die auf einen HerzoMäuse-Tag fallen, wie z.B. Himmelfahrt und Buß-und Bettag ist die Gruppe geschlossen. Ausgenommen sind die Sommerferien. Sie beginnen nach der ersten Ferienwoche und enden vor der ersten vollen Schulwoche im September.
Auf unserem Geburtstagskalender möchten wir alle „HerzoMäuse-Kinder“ eines Jahrgangs mit einem Foto auf einer selbstgebastelten HerzoMaus präsentieren. Deshalb bitten wir Sie, uns beim Eintritt in die Gruppe ein Foto Ihres Kindes mitzubringen.
In einem kleinen Fotobüchlein, das Sie von uns erhalten, können Sie außerdem einige (ca.5-7) Fotos Ihrer Familie für Ihr Kind zusammenstellen und dieses bei uns zum Anschauen deponieren. Auch wir werden ab und an Fotos von Ihrem Kind aus dem HerzoMäuse-Alltag machen, die dann ebenfalls in das Fotobüchlein hineinkommen.
Es werden keine Frontal - oder Einzelfotos Ihres Kindes in HerzoMäuse-Publikationen verwendet. Wenn ein Foto aus unseren Gruppen für die Presse oder andere Veröffentlichungen ( z.B. Caritas-Zeitschrift: LeseZeichen) benötigt wird, werden Sie vorher davon schriftlich unterrichtet und Ihr Einverständnis erfragt.

Das Freispiel ist eine wichtige und sinnvolle Ergänzung zu den festen Angeboten in der Gruppe. Hier lernen die Kinder im Rahmen ihrer Möglichkeiten die Art des Spiels, den Spielpartner, die Spielecke, die Zeitdauer selbst auszuwählen bzw. zu bestimmen. Ob Bauen, Bilderbuch Anschauen, Puzzeln, Malen, Kneten, Puppen- oder Autospielen, alles bietet verschiedene Lern- und Erfahrungsmöglichkeiten für das Kind.
Das Frühstück ist ein fester Bestandteil unseres Tagesablaufes. Vor dem Essen waschen wir unsere Hände und nehmen dann gemeinsam das mitgebrachte 2.Frühstück ein.
Jede unserer beiden Gruppen hat hierbei ihre eigene Vorgehensweise, die beide sinnvoll und pädagogisch wertvoll sind
In der Montag/Dienstag-Gruppe bringt jedes Kind das Essen seiner Wahl sowie das Trinken in seiner Trinkflasche mit. (Bitte denken Sie dabei an die gesunde Ernährung Ihres Kindes und geben Sie ihm ein ausgewogenes Frühstück z.B. Vollkornbrot, Obst und Gemüse mit.) Die Reste werden mit nach Hause gegeben. Ca. einmal im Monat bereitet die Gruppe mit ihren Kindern selbst das Frühstück zu oder stellt ein Frühstücksbuffet von mitgebrachten „Leckereien“ der Eltern zusammen.
Die Mittwoch/Donnerstag-Gruppe gestaltet an jedem Betreuungstag ein gemeinsames Frühstücksbuffet. Dafür bringen die Eltern in Absprache mit den Betreuerinnen ihren Teil mit. Das Trinken wird auch von den Familien für jedes Kind in seiner Flasche mitgegeben.

 

G


Der Geburtstag Ihres Kindes wird innerhalb der Gruppe gefeiert. Gerne können Sie an diesem Tag etwas zum Frühstück beisteuern.

Danke, dass Sie uns auf dem Anmeldeformular die Geschwisterzahl und deren Geburtsjahr mitteilen. Die Familiensituation Ihres Kindes zu kennen, ist für uns hilfreich.

Gespräche mit Ihnen, als Bezugspersonen Ihres Kindes, sind uns wichtig und willkommen. Sie sollen allerdings nicht den Tagesablauf unserer Gruppe beeinträchtigen. Bei Bedarf können Gesprächstermine vereinbart werden.

 

H

Wir bitten Sie, für Ihr Kind Hausschuhe oder rutschsichere Socken mitzubringen. Die Straßenschuhe werden im Raum neben dem Spielzimmer deponiert, wo auch die Jacken beim jeweiligen Namensschild des Kindes abgelegt werden.
Unsere HerzoMaus Fipsi ist eine kleine graue Kuschelmaus/Handpuppe, die jeden Tag in unserem HerzoMäuse-Alltag vorkommt. Sie begrüßt die Kinder im Singkreis und kann schöne Geschichten erzählen, die zu dem Geschehen des Tages oder der Jahreszeit passen. Sicher wird sie zum Liebling der Kinderherzen werden.
Gerne erleben wir mit Ihnen und Ihren Kindern besondere Highlights, die Freude und Abwechslung in den HerzoMäuse-Alltag bringen, wie zum Beispiel unsere christlichen Feste, Muttertag oder den Abschlussausflug. Sie als Eltern werden rechtzeitig darüber informiert.

 

I

Auf dem Betreuungsvertrag wird der Impfschutz Ihres Kindes abgefragt. Eine Tetanusimpfung im Falle von Verletzungen Ihres Kindes sowie die Schutzimpfung gegen Röteln Masern Mumps mit Rücksicht auf schwangere Mütter sind uns wichtig.
Erkrankt ihr Kind an meldepflichtigen Infektionskrankheiten wie Scharlach, Windpocken, Mund-Hand-Fuß-Krankheit, Durchfall usw., bitten wir Sie, uns dies unverzüglich mitzuteilen, damit wir ggf. bei Symptomen anderer Kinder dementsprechend reagieren können. Eine Belehrung nach dem Infektionsschutzgesetz liegt dem Betreuungsvertrag bei.
Informationsaustausch zwischen Ihnen und uns ist per E-Mail über unsere E-Mail-Adresse: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!möglich.

 

K


Im Falle der Notwendigkeit, den Kinderarzt Ihres Kindes zu kontaktieren, wird auf dem Betreuungsvertrag Name, Telefonnummer und Adresse Ihres Kinderarztes erfragt.

Durch das Gestalten mit Knete kann Ihr Kind viele Sinneserfahrungen machen, da hier nicht nur mit einem Stift oder Pinsel hantiert wird, sondern mit der Gestaltungsmasse selbst. Wir verwenden hierfür selbst zubereitete Knetmasse. Sie ist bei Verzehr ungiftig.
Die erste Kontaktaufnahme zu uns erfolgt ausschließlich über Mail.
Zu Beginn jedes neuen HerzoMäuse-Jahres richten wir für Elten die WhatsApp benutzen eine WhatsApp-Gruppe ein, durch die Sie mit uns und auch untereinander unkompliziert kommunizieren können.
Damit wir Sie bei Notfällen schnellst möglichst kontaktieren können, teilen Sie uns bitte mindestens zwei Rufnummern von Ihnen sowie von Ersatzpersonen mit, unter denen Sie während der beiden Vormittage erreichbar sind. Hierfür gibt es im Betreuungsvertrag eine Eintragungsmöglichkeit.

Im Krankheitsfall Ihres Kindes bitten wir Sie, Ihr Kind bei uns abzumelden - falls möglich schon am Vorabend über E-Mail oder per WhatsApp. Bitte lassen Sie Ihr Kind auch bei stärkerem Schnupfen und Husten zu Hause. Krankheitstage Ihres Kindes können bei der Bezahlung Ihres Beitrages leider nicht berücksichtigen werden.
Im Krankheitsfall einer Betreuerin während der HerzoMäuse-Vormittage, wird nach Möglichkeit eine Betreuerin der anderen HerzoMäuse-Gruppe einspringen. Ist durch Krankheit mehrerer Betreuungskräfte ein personeller Ausgleich nicht möglich, kann es tageweise auch zu einer vorübergehenden Schließung der HerzoMäuse-Gruppe kommen.

Eine formlose schriftliche Kündigung des Betreuungsvertrages bei den HerzoMäusen aufgrund von Umzug, Wechsel in die Kita oder sehr selten auch Eingewöhnungsschwierigkeiten kann mit einer Kündigungsfrist von einem Kalendermonat zum Monatsende eingereicht werden. Wir leiten diese auch an unsere Trägerschaft Caritas regio gGmbH weiter.
Ist das Bleiben eines Kindes in eine unserer Gruppen nach Absprache im Team, unserem Supervisor und den Eltern von unserer Sicht aus nicht sinnvoll, kann der Betreuungsvertrag auch von unserer Seite beendet werden.

 

L


An keinem der Dreien soll es bei uns fehlen. Wir hoffen auf eine fröhliche Zeit mit Ihrem Kind. An der frischen Luft, draußen im Hof oder auf dem nahen Spielplatz, wollen wir viel Spaß erleben. Unsere Gruppenatmosphäre soll durch Annahme und Wärme geprägt sein.

Tritt ein Fall von Läusen auf, werden Sie umgehend davon informiert.
Um im Zweifelsfall bei Ihrem Kind eine sogenannte Läuseschau durchführen zu können, brauchen wir Ihre Einverständniserklärung, um die wir Sie im Rahmen des Betreuungsvertrags bitten.

 

M


Während der beiden HerzoMäuse-Vormittagen ist es uns untersagt, Ihrem Kind Medikamente zu verabreichen. Bei chronischen Krankheiten, wenn die Medikamentengabe nicht außerhalb der HerzoMäuse-Zeit von Ihnen übernommen werden kann, darf nur mit einer schriftlichen Anweisung des Arztes über das Medikament und dessen Einnahme eine Ausnahme gemacht werden.
Zum Eingewöhnen kann Ihr Kind ein eigenes Kuscheltier oder Spielzeug mitbringen. Falls Ihr Kind einen Schnuller zum Beruhigen verwendet, beschriften Sie diesen bitte mit Namen.
Für beides können wir keine Haftung übernehmen.
Es ist uns lieb, wenn mitgebrachtes Spielzeug bald nach dem Ankommen im Rucksack des Kindes seinen sicheren Platz bekommt.
Zu Beginn der Gruppe: Ein Foto des Kindes für den Geburtstagskalender, ein Sitzkissen und das zum Teil gefüllte Fotobüchlein
Jeden Tag: Brotbox mit 2. Frühstück, eigene gefüllte Flasche im kleinen Rucksack.
Hausschuhe, Wickelsachen mit Handtuch als Unterlage, Ersatzwindeln, Feuchttücher, Ersatzkleidung.
Dafür erhalten Sie von uns eine HerzoMäuse-Baumwolltasche, die über die zwei Betreuungstage bei den HerzoMäusen bleibt.

Musik und Singen wird bei den HerzoMäusen gerne und oft praktiziert sowohl beim Sing- und Spielkreis als auch zwischen den einzelnen Abschnitten des Vormittags. Gerne sollen die Kinder ihre körpereigenen „Instrumente“ wie Hände und Füße bewusst kennenlernen und auch leicht selbst herstellbare Rasseln basteln und einsetzen. Manche der gesungenen Lieder sind eigens für die HerzoMäuse komponiert. Bei Interesse können diese erfragt werden.

 

N


Der Name „HerzoMäuse“ wurde übernommen von einer Kleinkindgruppe, die es in Herzogenaurach von 2005 bis 2013 schon gab. Im Januar 2015 startete diese wieder unter neuer Trägerschaft, mit neuen Fachkräften und in neuen Räumen. Schön, dass Ihr Kind auch mit dabei ist.

 

O


Die beiden HerzoMäuse-Gruppen finden in der Langenzennerstraße 3 im Erdgeschoss statt.
Wir sind Untermieter bei der Freien evangelischen Gemeinde Herzogenaurach bzw. der Stadt Herzogenaurach und dürfen dort zwei Räume sowie den Hof benutzen. Neben uns gibt es weitere Untermieter in anderen Räumen des Erdgeschosses, die ihre Räume außerhalb unserer Zeiten zu therapeutischen Zwecken benutzen.

Wir freuen uns über Ihre Offenheit. Gerne können Sie uns Ihr Feedback geben oder konstruktive Kritik äußern. Das wäre sehr hilfreich für uns. Gesprächsinhalte, die Sie uns anvertrauen, werden nicht an Dritte weitergegeben.

 

P


Während der Bringzeit ist das Tor offen, sodass Sie die Parkplätze im Innenhof für Ihr Auto nutzen können. Wenn wir mit den Kindern draußen im Hof spielen, wird das Tor während der Abholzeit geschlossen sein. Bitte nutzen Sie dann andere Parkplätze wie z.B. beim Chillis. Dies ist nach Absprache durch die HerzoMäuse-Leitung während der Abholzeit erlaubt.
Bitte benutzen Sie nicht den Parkplatz vor dem Gebäude nebenan. Dieser gehört der Firma Proleit!

 

R


Wie in jeder Gruppe gibt es auch bei uns Regeln, damit eine gute Gemeinschaft gelingen kann. Diese beschränken sich auf das Wichtigste wie Tragen von Hausschuhen in den Räumen, Liegenbleiben beim Wickeln, Sitzenbleiben beim Essen, gegenseitiges faires Verhalten. Daneben gibt es einen immer widerkehrenden Tagesablauf, der den Kindern Sicherheit ermöglicht.

 

S


Damit Sie auch nach der HerzoMäuse-Zeit Erinnerungen an das Geschaffene Ihres Kindes haben können, legen wir für jedes Kind eine Sammelmappe mit Mal- und Bastelkunstwerken an. Außerdem werden sie am Ende des HerzoMäuse-Jahres Lieder und Fingerspiele, die unterm Jahr von uns beim Singkreis verwendet wurden, als Andenken mitbekommen.

In der Zeit vor dem Kindergarteneintritt kann sich in punkto Sauberkeitserziehung viel tun. Gerne unterstützen wir Sie und Ihr Kind dabei, bitte informieren Sie uns entsprechend. Es besteht die Möglichkeit, Ihr Kind auf ein Töpfchen oder auch auf die Erwachsenentoilette mit Kindersitz zu setzen.

Der Sing- und Spielkreis ist ein fester Bestandteil unseres Vormittags. Dabei sitzt jedes Kind auf seinem mitgebrachten Kissen. Dadurch kennt es seinen Platz und fühlt sich darauf heimisch. Deshalb geben Sie bitte Ihrem Kind ein Sitzkissen mit, das mit seinem Namen versehen ist. Im Kreis singen wir miteinander, machen Fingerspiele, Singspiele oder schauen ein Bilderbuch an. Die Kuschelmaus Fipsi wird uns hierbei gerne begleiten.

Eine Kleinkindgruppe wie die HerzoMäuse, bietet Ihrem Kind eine besondere Möglichkeit, soziale Kompetenzen zu erlernen. Es kann neben eventuellen Geschwistern auch mit Gleichaltrigen Kontakt aufnehmen, Teilen oder auch kleine Konflikte austragen lernen und wird in einer kleineren Gruppe auf den Kindergartenalltag gut vorbereitet.
Mit unseren vorhandenen Transportmitteln für die Kinder (derzeit ein Doppelbuggy mit 2 Kiddyboards und ein Viererbuggy) sind wir gerne unterwegs zu Spaziergängen. Um die Sicherheit der Kinder zu gewährleisten sind sie währenddessen in den Buggys bzw. Kiddyboards untergebracht oder gehen an der Hand der Betreuerin. Dabei besuchen wir ganz verschiedene Orte in Herzogenaurach wie zum Beispiel die „Aurachenten“, die wir gerne beobachten oder füttern, die Bücherei oder Eisdiele usw.

Gerne verbringen wir auch die Betreuungszeit auf verschiedenen Spielplätzen, bei angebrachtem Wetter sogar die gesamte Spielzeit. Die Eltern werden rechtzeitig davon unterrichtet.

Die Sprache ist ein wichtiges Mittel, um sich auszudrücken, mit anderen in Kontakt zu treten und die eigenen Wünsche und Bedürfnisse mitzuteilen. Ihr Kind bringt einen mehr oder weniger großen aktiven bzw. einen sicher noch größeren passiven Wortschatz mit. Eine Förderung beider Bereiche ist uns sehr wichtig. Falls ihr Kind zweisprachig aufwächst bzw. wenig deutsch versteht, teilen Sie uns dies bitte mit, damit wir uns darauf einstellen können. Wir werden uns mit Ihrem Kind auf Deutsch und mithilfe von Gebärden verständigen, damit Ihr Kind die deutsche Sprache kennen lernen kann.

 

T


Unser Tagesablauf enthält folgende Elemente.
Freispiel / gezielte Bastelangebote
Sing- und Spielkreis
Händewaschen /Frühstücken
Wickeln / Toilettengang
Aufräumen / Spiel im Freien
Unser HerzoMäuse-Team setzt sich zusammen aus vier Mitarbeiterinnen, die mit Liebe und Engagement Ihre HerzoMäuse während der HerzoMäuse-Vormittage betreuen und begleiten.
Marie-Luise Sylupp und Carolin Metz, Angela Bartsch und Sujaya Rajesh.
Unsere 8 bis 10köpfigen Gruppen haben jeweils zwei Betreuerinnen zur Verfügung.
Zum Teil werden diese durch ehrenamtliche Mitarbeiter ergänzt.
Ansprechpartnerin ist Marie-Luise Sylupp.

 

U


Die Sicherheit Ihres Kindes ist uns wichtig. Deshalb sind alle Steckdosen mit Kindersicherung versehen sowie unsere Räume möglichst unfallverhütend gestaltet. Wenn Ihnen trotzdem Gefahren auffallen sollten, melden Sie uns diese bitte. Achten Sie bitte selbst auf entsprechende Gefahrenquellen an Kleidung oder selbst mitgebrachtem Spielzeug etc.

 

V

Durch eine Voranmeldung können Sie Ihr Kind für einen Platz bei uns vormerken lassen. Dies ist sinnvoll, wenn zum Beispiel Ihr Kind nicht zu Beginn eines HerzoMäuse-Jahres im September/Oktober bei den HerzoMäusen starten kann, weil es noch nicht seinen 18. Lebensmonat vollendet hat oder mehr Interessenten da sind wie Plätze zur Verfügung stehen (pro Gruppe maximal 10 Kinder) und Sie bei Gelegenheit nachrücken möchten. Auch wenn Sie sich um einen Platz für einen späteren Zeitraum bewerben möchten, können Sie dies mit dem Voranmeldebogen tun. Erhältlich nach Anfrage über unseren Mailkontakt. Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Die Voranmeldung ist weder für Sie noch für uns bindend. Deshalb ist es notwendig zu gegebener Zeit einen festen Vertrag abzuschließen (siehe auch Anmeldung).

 

W
Da es bei den meisten Kindern so sein wird, dass sie bei Eintritt in die HerzoMäuse-Gruppe noch Windeln benötigen, ist es für uns selbstverständlich, dass wir Ihr Kind bei Bedarf wickeln. Aus hygienischen Gründen möchten wir beim Wickeln Einmalhandschuhe benutzen und bei jedem Kind sein eigenes Handtuch als Unterlage verwenden. Bitte geben Sie dies zusammen mit Wechselwindeln Ihrem Kind mit. Bei vergessenen Wechselwindeln, gibt es eine Ersatzwindelpackung, die von allen Kindern benutzt werden kann.

 

Z


Zecken dürfen von uns nur mit einem entsprechenden Einverständnis entfernt werden. Tritt der Fall ein, dass wir Sie telefonisch nicht erreichen können, um mit Ihnen die Vorgehensweise abzuklären, sind wir dadurch befugt, die Zeckenentfernung schnellstmöglich vorzunehmen. In einer Anlage des Betreuungsvertrages wird hierfür Ihr schriftliches Einverständnis erfragt.

Unsere Ziele für die Gruppe sind:
- Eine frohe Zeit miteinander verbringen in einer Atmosphäre der Annahme und Wärme.
- Die Entwicklung der Kinder individuell fördern und begleiten.
- Eltern durch ein paar "freie" Stunden entlasten und unterstützen.
- Sich als Team zum Wohl der Kinder ergänzen.

Kontakt

Caritas regio gemeinnützige GmbH
HerzoMäuse
Langenzenner Straße 3, Erdgeschoss, rechter Eingang
91074 Herzogenaurach

Ansprechpartnerin:
Marie-Luise Sylupp

Für Anfragen und weitere Informationen: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!