Fundbüro in der Stadt Erlangen

Fundbüro in der Stadt Erlangen

 

schluesselDas Fundbüro wurde zum 1.1.1995 von der Stadt Erlangen übernommen und in den Caritasverband für die Stadt Erlangen und den Landkreis Erlangen-Höchstadt e.V. integriert.
 
Bei uns können Sie Fundsachen abgeben und verloren gegangene Wertgegenstände melden.
 
Die nicht abgeholten Fundsachen bzw. die Fundsachen, die keinem Eigentumsvorbehalt unterliegen, werden direkt durch die Caritas verwertet. Der Erlös hieraus steht den satzungsgemäßen Zwecken des Caritasverbandes zur Verfügung.
Mo. - Fr.: 9:45 - 12:30 Uhr
Do.: 14:00 - 16:30 Uhr
Während der Öffnungszeiten des Hauses Kirchlicher Dienste, Mo. - Do.  7:30 - 17:30 Uhr und Freitag 7:30 - 14:00 Uhr, können Sie Ihre Verlust- bzw. Fundanzeige selbst ausfüllen und unseren "Fundbriefkasten" nutzen.

Wir erhalten regelmäßig Fundsachen. Bitte bedenken Sie, dass es in der Regel 5 bis 10 Werktage, mitunter auch mehrere Wochen, dauern kann, bis eine Fundsache abgegeben wird.

Jede Fundsache, die mehr als 10,00 € wert ist, muss unverzüglich mitgeteilt werden.

Das Nicht-Melden / -Abgeben von Fundsachen erfüllt den Straftatbestand der Unterschlagung!

Nutzen Sie unser Verlustformular, damit wir vorliegende und eingehende Fundsachen für Sie entsprechend überprüfen können.

Die Aufbewahrung der gefundenen Fahrräder erfolgt im Fundfahrradkeller in Erlangen-Büchenbach.

Fundtiere werden vom Tierschutzverein Erlangen und Umgebung e.V. entgegen genommen.