Archiv 2013

IMG 2881Sowohl die frisch renovierten Räume als auch das neue Präventionsprogramm waren vergangenen Freitag Anlass für die Einladung in die Erziehungsberatungsstelle in Herzogenaurach.

Nach 25 Jahren ist nun in der Anna-Herrmann-Straße die Zeit für eine Auffrischung der Räume gekommen: Decken in heller Farbe und eine funktionale und energiesparende Beleuchtung sorgen nun für eine warme und freundliche Atmosphäre.

Auch die Beratungsräume und das Sekretariat haben neue Böden und Beleuchtung bekommen. Nun sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dabei, ihren Räumen mit Arbeitsmaterialien, Bildern und anderen Objekten individuelle Noten zu geben.

Mit dem neuen Präventionsprogramm "Beratung und Hilfe / Angebote für Kinder, Jugendliche und Erwachsene" spricht die Beratungsstelle Kinder aller Altersgruppen sowie Eltern an.

Synergieeffekte zu bereits bestehenden Veranstaltungen wie der Babywerkstatt in Herzogenaurach und Höchstadt werden genutzt, um eine gute Annahme der Angebote zu ermöglichen. Die Anbindung an Institutionen im Landkreis wie der Grundschule in Eckental-Forth oder der Don-Bosco-Schule in Höchstadt dient der möglichst guten regionalen Versorgung im Landkreis. Je besser das Angebot der Erziehungsberatung an den Regeleinrichtungen angebunden ist, desto bekannter wird es und desto leichter finden Eltern bei Bedarf Zugang.

Präventive Angebote sind oft gute Ergänzung bereits laufender Beratungsprozesse, z.B. die Beratung geschiedener Eltern und die Teilnahme des Kindes an der Trennungs- und Scheidungskindergruppe.

Die Anmeldungen zu den Angeboten sind ab sofort unter Tel.: 09132 / 80 88 möglich.
{gallery}beratunghilfe/eb/renov{/gallery}