Archiv 2016

spindler verabschiedungv.l.n.r.: die langjährige Leitung des Pflegedienstes Höchstadt, Irmgard Spindler, mit Caritas-Vorsitzendem Dekan Kemmer und Caritas-Geschäftsführer BeckAm Mittwoch, den 16.03.2016 wurde im Höchstadter Papst Benedikt Haus der Caritas die langjährige Leitung Frau Irmgard Spindler verabschiedet und gleichzeitig der Dienst an die neue Leitung, Frau Angela Nendel, übergeben.

In Ansprachen würdigten Herr Dekan Kilian Kemmer als Vorstand und Herr Markus Beck als Geschäftsführung der Caritas die langjährigen Verdienste von Frau Irmgard Spindler, die den Ambulanten Pflegedienst maßgeblich aufgebaut und nahezu 35 Jahre lang geleitet hat. Dabei hatte sie auch den entscheidenden Anteil an der stetigen Ausweitung des Dienstes, der zu Beginn nicht einmal eine Handvoll Mitarbeiterinnen hatte und heute über 60 Mitarbeiterinnen beschäftigt.

Die Tatsache, dass am Anfang der Tätigkeit von Frau Spindler gerade einmal rund ein Dutzend Patientinnen und Patienten zu versorgen waren und heute weit über 200 versorgt und gepflegt werden, zeigt deutlich auf, welch hohen Stellenwert eine ambulante Versorgung mittlerweile in der Gesellschaft eingenommen hat.

Frau Spindler ist es dabei in über drei Jahrzehnten stets gelungen, den wechselnden und wachsenden Anforderungen der Patientinnen und Patienten gerecht zu werden, dabei aber auch immer die Zufriedenheit der Mitarbeiterinnen und deren hohe Motivation zu erreichen. Letzteres bestätigte sich auch in den Gedichten und Gaben, welche die Mitarbeiterinnen ihrer „Chefin“ zum Abschied mit auf den Weg gaben.

Vorstand und Geschäftsführung der Caritas dankten Frau Spindler ausdrücklich für alles, was sie für Pflegedienst, Mitarbeiterinnen und vor allem Patientinnen und Patienten geleistet habe. Ohne die Arbeit von Frau Spindler wäre dies alles nicht in dem Umfang möglich gewesen. Für die Zukunft wurde ihr von allen Seiten alles erdenklich Gute gewünscht. Im Rahmen eines gemütlichen Beisammenseins bei Kaffee, Kuchen und kleinen Häppchen konnten alle Anwesenden sich persönlich von Frau Spindler verabschieden.